Inhalt abgleichen

Insekten (Insecta)

Die Insekten (Insecta), auch Kerbtiere oder Kerfe genannt, sind die artenreichste Klasse der Gliederfüßer und zugleich die artenreichste Gruppe der Tiere überhaupt. Ihr wissenschaftlicher Name leitet sich vom Lateinischen insectare, "einschneiden", ab, was sich auf die stark voneinander abgesetzten Körperteile bezieht.

Stabschrecke

Nicht verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Baculum extradentatum

Stabschrecken stellen Vertreter der Gespenstschrecken (Phasmatodea) dar. Sie haben alle eine längliche Gestalt, die sehr an Zweige oder kleine Äste erinnert. Die größten dieser Tiere erreichen eine Körperlänge von 28 cm und die kleinsten werden lediglich knapp 2 cm lang. Die Mehrheit der Arten ist in den tropischen Zonen ringsum den Globus beheimatet. Die nächsten Vorkommen sind in Großbritannien an der Küste von Cornwall, wo dank des Golfstroms ein mildes Klima herrscht, oder in Südfrankreich bzw. Norditalien.

Großes Wandelndes Blatt

Nicht verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Phyllium giganteum

Kennzeichen:
Gesamtlänge bis 11 cm. Männchen mit längeren Fühlern und Flügelansätzen.

Terrarium:

Gottesanbeter

Nicht verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Sphodromantis spec.

Kennzeichen:
Gesamtlänge 8 cm.

Terrarium:
Halbfeuchtterrarium mit dichter Bepflanzung. Für Sitz- und Hängeplätze eignen sich nach oben verzweigende Kletteräste. Empfohlene Terrariengröße für die Einzelhaltung eines Tieres 20x20x25 cm, für die paarweise Haltung 30x30x25 cm. Temperatur 25-30°C, nachts 18-20°C, Sonneninseln 35°C . Luftfeuchtigkeit 60-80%. 10-12 Stunden Beleuchtung.

Haltung: