Inhalt abgleichen

Leguane (Iguanidae)

Zur vielgestaltigen Familie der Leguane (Iguanidae) zählen auch die Unterfamilien Anolis (Anolis) und Basilisken (Basiliscus). Bis auf Madagaskar, die Fidschi- und Tongainseln sind Leguane (Iguanidae) nur in Amerika zu finden. Sie ähneln in Anatomie und Verhalten den Agamen der alten Welt. Die unterschiedlichsten Lebensräume reichen von Meeresküsten über Regenwälder und Wüsten bis zum Hochgebirge. Leguane sind tagaktiv, leben je nach Art auf dem Boden oder auf Bäumen und sind sowohl gute Läufer als auch Kletterer und Schwimmer.

Madagaskar Sandleguan

Nicht verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Chalarodon madagascarensis

Wüstenleguan

Verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Dipsosaurus dorsalis

Herkunft: Kalifornien, Nevada, Utah, Arizona, Baja California, Sinaloa und Sonora, in vergetationsarmen Wüsten sowie T

Fidschi Leguan

Nicht verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Brachylophus fasciatus

Herkunft: Fidschi-Inseln & Tonga,

auf Bäumen in feuchtwarmen Wäldern

Haiti-Glattkopfleguan

Verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Leiocephalus schreibersi

Herkunft: Haiti und Dominikanische Republik, in felsigen Trockengebieten

Bunter Maskenleguan

Nicht verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Leiocephalus personatus

Malachit Stachelleguan

Verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Sceloporus malachiticus

Leopardleguan

Verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Gambelia wislizenii

Herkunft: westliche USA und Mexiko (Oregon, Nevada, Kalifornien, Baja California) in Wüsten

Halsbandleguan

Verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Crotaphytus collaris

Der schwarzweiß gebänderte Hals des Halsbandleguans (Crotaphytus collaris) ist ein unveränderliches Merkmal dieser Echse, wohin gegen Färbung und übrige Zeichnung

Grüner Leguan

Nicht verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Iguana iguana

Herkunft:
Zentralamerika

Merkmale:
Endgröße bis 1,80m Gesamtlänge

Chuckwalla

Nicht verfügbar
Wissenschaftlicher Name: 
Sauromales obesus

Beschreibung:
Die urigen Chuckwallas sind rundherum sympathisch: dick, plump und aus der Wüste. Der massige Körper ist abgeplattet. Der Schwanz ist ungefähr so lang wie der Körper, hat eine breite Basis und am Ende stumpf. Bei ausgewachsenen Tieren beträgt die KRL ca. 40cm. Chuckwallas leben in Kolonien, die vom größten und stärksten Männchen kontrolliert werden.

Verbreitung: